Home > AKTUELLES > Schluckauf beim Welpen

Schluckauf

Immer wieder schüttelt es den kleinen Kerl rhythmisch durch
und man fragt sich: Ist das normal?

Die Antwort lautet: Ja.

Schluckauf bei kleinen Welpen ist ganz normal.
Er entsteht durch ein krampfartiges Zusammenziehen
des Zwerchfells. Und nicht nur kleine Hundewelpen leiden darunter.
Alle Säugerbabys – auch wir Menschen – haben auffallend viel Schluckauf.

 

Warum das so ist, darüber streitet die Wissenschaft.

Eine Theorie behauptet, daß zu kaltes Futter oder zu schnelles Fressen der Auslöser sei und den Nerv reizt, der für die Kontraktion des Zwechfells verantwortlich ist (Phrenikusnerv).

 
Eine andere sagt, dass es die Luft ist, die beim schnellen Fressen, aber auch beim unkontrollierten Atmen verschluckt wird, die den Hickser auslöst.

 
Und schließlich gibt es die Theorie, dass der Schluckauf etwas mit dem Wachstum zu tun haben muss, da er so oft nur bei Jungtieren auftritt, die sich noch sehr schnell wachsen.

 
Normalerweise dauert ein Schluckauf 5 bis 30 Minuten und kann mehrmals am Tag auftreten. Er ist in den allermeisten Fällen harmlos und verschwindet von selbst wieder. Sollten die Perioden deutlich länger als 30 Minuten andauern oder wenn der Schluckauf mit zunehmendem Altern nicht weniger wird, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.
Die Fachtierärzte im Tiergesundheitszentrum München helfen Ihnen gerne weiter.